Standort
EN    
Wohnen

Ergebnisse der Mieterumfrage 2019

Im Dezember 2018 haben wir eine Umfrage unter den Mietern aller Seezeit-Wohnanlagen durchgeführt, um zu ermitteln, wie zufrieden Sie mit unserem Angebot und unserem Service sind. Regelmäßige Mieterbefragungen helfen uns, die Bedürfnisse frühzeitig zu erkennen und unsere Leistungen entsprechend anzupassen. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu beantworten. Nachdem sich 2017 bereits 873 Mieter an der Umfrage beteiligt hatten, waren es diesmal 1.130 und damit mehr als ein Drittel unserer Mieter, was uns sehr gefreut hat.

1. Wohnanlage, Zimmer und Einrichtung

Mit den Zimmern sind über 70% der Befragten zufrieden. Hier ist eine deutliche Verbesserung zu sehen gegenüber 2017 vor allem bezüglich der Ausstattung und der Internetverbindung. Wir werden die Kritikpunkte im Einzelnen genauer betrachten und dort, wo es sinnvoll und machbar ist, Änderungen vornehmen.

Teilweise wurde die Ausstattung in den WGs bemängelt. Wir versuchen, die Situation schrittweise in allen Wohnanlagen zu verbessern. Im Europahaus haben wir im vergangenen Jahr bereits alle Gemeinschaftsflächen renoviert. Besonders freuen wir uns über die neuen Küchen, die neue Möblierung in den Gemeinschaftsräumen und die pflegeleichten neuen Böden. 79% der Mieter waren mit der Umsetzung der Arbeiten im Europahaus zufrieden.
 
Die Testphase, WLAN in Form von eduroam anzubieten, haben wir 2018 erfolgreich abgeschlossen. Für die Zukunft ist geplant alle Wohnanlagen, welche die technischen Voraussetzungen erfüllen, mit eduroam auszustatten, um überall eine schnelle und gute Internetverbindung gewährleisten zu können. Dieses Jahr wird eduroam schon in einigen Wohnanlagen installiert, die übrigen Wohnanlagen werden schrittweise in den kommenden Jahren eingebunden. Falls Sie Probleme mit dem Internet haben sollten, wenden Sie sich bitte direkt an unseren IT-Support: helpdesk[at]seezeit.com.

60% der Befragten sind mit der Wohnsituation in ihrer WG zufrieden. Besonders die Sauberkeit in den WGs wird jedoch oft bemängelt. Viele Mieter wünschen sich diesbezüglich mehr Unterstützung von Seezeit, da es unter den Mietern oft sehr unterschiedliche Vorstellungen von Hygiene gibt, was regelmäßig zu internen Konflikten führt. Daher führen wir schon seit einiger Zeit vermehrt WG-Begehungen durch und versuchen, hilfreiche Tipps und Infos zu vermitteln. Auch dieses Jahr findet wieder zum Vorlesungsende ein Check der Gemeinschaftsräume statt. Unser Ziel ist es, einen angemessenen Sauberkeitsstandard zu halten und ein friedliches Miteinander in Ihrer Wohngemeinschaft zu ermöglichen.
 
Bei der in einigen Wohnanlagen bemängelten Pflege und Sauberkeit der Außenlagen sehen wir uns primär selbst in der Pflicht. Leider gab es in der Vergangenheit einige Probleme mit der Leistung der externen Reinigungsfirma. Diesbezüglich führen die Hausmeister regelmäßige Kontrollen durch, um somit die Qualität der Reinigungsarbeiten zu verbessern und auf einem angemessenen Standard zu halten.

Die Lage aller Wohnanlagen hat mit einer Zufriedenheit von 91% sehr gut abgeschnitten. Die Ausstattung mit Waschmaschinen und Trocknern (Anzahl, Preis und technische Zuverlässigkeit) wurde in vielen Wohnanlagen negativ bewertet. Wir bemühen uns, überall einen guten Servicestandard zu erreichen, so dass längere Ausfälle vermieden werden. Hier sind wir allerdings auch oft abhängig von der Verfügbarkeit externer Firmen. Die Kosten fürs Waschen und Trocknen können wir leider nicht senken. Die Preise beinhalten Anschaffungs-, sowie Wartungs- und Instandhaltungskosten, ebenso Energie-, Wasser- und Raumkosten. Sie wurden lediglich kostendeckend kalkuliert.

Die Problematik der Abstellbereiche für Fahrräder ist bekannt. Wir führen regelmäßig Fahrradaktionen durch, bei denen alte, nicht mehr genutzte Räder entfernt werden. Der Bau von überdachten Fahrradstellplätzen ist baurechtlich schwierig umzusetzen. In ausgewählten Wohnanlagen werden jedoch noch im laufenden Jahr neue Fahrradständer im Freien installiert.

Wir freuen uns über die rege Anteilnahme in der Rubrik „Was können wir verbessern?“ Wir können Ihnen versprechen, dass wir in Zukunft Gemeinschaftsräume außerhalb Ihrer WG anbieten werden und arbeiten an einem geeigneten Konzept hierfür. Auch hinsichtlich der gewünschten Getränke- und Warenautomaten freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, dass die Möglichkeit derzeit geprüft wird. Sobald wir eine Lösung erarbeitet haben, werden wir Sie selbstverständlich informieren.

Zum Thema „Regelwohnzeit“ möchten wir Ihnen unsere Regelung gerne erläutern: Alle Mieter haben die Möglichkeit, vor Ablauf des vierten Semesters Ihren Mietvertrag auf Antrag um bis zu zwei weitere Semester zu verlängern. Die dazu benötigten Formulare finden Sie auf unserer Website unter www.seezeit.com/wohnen. Die relativ kurze Regelwohnzeit soll neuen Studierenden die Wohnungssuche erleichtern. Wer schon länger in Konstanz lebt, ist in der Regel gut vernetzt und hat somit bessere Möglichkeiten, am freien Markt eine Unterkunft zu finden.

Besonders freuen wir uns, dass 83 % der Umfrage-Teilnehmer wieder in eine Seezeit-Wohnanlage einziehen und 79% uns weiterempfehlen würden.

2. Service

Wir freuen uns, dass die meisten Mieter mit dem Service und der Erreichbarkeit unserer Mitarbeiter zufrieden sind. 70% der Mieter empfinden die Mitarbeiter als freundlich. Dies ist ein guter Wert, auf dem wir uns allerdings nicht ausruhen möchten. Immerhin 15 bis 20% der Mieter haben hier gegensätzliche Erfahrungen gemacht, was wir bedauernd zur Kenntnis nehmen. Wir sind bemüht, den Service-Gedanken zu leben und hoffen, in Zukunft bei noch mehr Mietern einen positiven Eindruck zu hinterlassen.

Zu den Leistungen (Vertragsabwicklung, Terminvereinbarung, Schadensbehebung) gibt es nur wenig Kritik. Einzig bei der Schadensbehebung gibt es einen mit 20% erhöhten Anteil von unzufriedenen Mietern. Teilweise dauert es lange, bis eine notwendige Reparatur durchgeführt wird. Die Ursachen hierfür sind für die Mieter oft nicht nachvollziehbar. Oftmals liegt es an Faktoren, die wir selbst nicht beeinflussen können. In einigen Objekten sind wir selbst nur Mieter. Hier können wir nur bedingt auf die Schadensabwicklung Einfluss nehmen. Für größere Reparaturen benötigen wir mitunter Fachfirmen und sind von deren Verfügbarkeit abhängig. Die von einigen Mietern bemängelte Erreichbarkeit von Mieterservice und Hausmeistern trägt mit zu Verzögerungen bei der Schadensbehebung und anderen Vorgängen bei. Es ist uns bewusst, dass es oft schwierig ist, einen Mitarbeiter telefonisch oder persönlich zu erreichen, da der Mieterservice und vor allem die Hausmeister zahlreiche Aufgaben außerhalb ihrer Büros zu erledigen haben.

In den Mieterservicebüros haben wir daher verbindliche Sprechzeiten eingeführt, zu denen Sie auf jeden Fall persönlich jemanden antreffen:
Mo - Fr: 7:30 - 8:30 Uhr
Mo - Do: 15:30 - 16:30 Uhr

Auch außerhalb dieser Zeiten können Sie selbstverständlich jederzeit jeden Mitarbeiter ansprechen. Zusätzlich haben wir im Herbst vergangenen Jahres eine Online-Schadensmeldung entwickelt und eingerichtet, um die Schadensbehebung effektiver und transparenter zu gestalten:
www.seezeit.com/schadensmeldung

Mit der Online-Schadensmeldung möchten wir dazu beitragen, dass Reparaturen in Zukunft noch schneller und zuverlässiger erledigt werden können. Natürlich stehen wir darüber hinaus weiterhin auch gerne telefonisch und persönlich zur Verfügung.