Hilfe

Die Überbrückungshilfe für Studierende wird verlängert!

Die Überbrückungshilfe für Studierende, die aufgrund der Corona-Pandemie in besonders akuter Not und direkt auf Hilfe angewiesen sind, wird verlängert. Betroffene Studierende können die Überbrückungshilfe in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses auch im September bei Seezeit beantragen.

 

Um die Härten für die Studierenden abzufedern, gibt es neben der Überbrückungshilfe weitere Möglichkeiten, während der Pandemie finanzielle Unterstützung zu erhalten. Zum einen wurden die Zinskonditionen für den KfW-Studienkredit geändert, so dass der Kredit nun bis Ende März 2021 zinsfrei ist. Ebenfalls wurde er auch für ausländische Studierende geöffnet. Zum anderen können Studierende weiterhin eine Studienförderung in Form von BAföG erhalten.

 

Lesen Sie mehr über die Finanzielle Unterstützung für Studierende während der Corona-Pandemie in den News oder direkt auf der Seite der Sozialberatung, wie und wo Sie z. B. die Überbrückungshilfe beantragen können.