Standort
EN    

Studienkredite & Darlehen

Bildungskredit

Der Bildungskredit ist ein Programm der Bundesregierung, das sich besonders an Studierende im fortgeschrittenen Studium richtet. Der Bildungskredit kann eine zinsgünstige Alternative sein, wenn die Kosten für das Studium zu hoch sein sollten oder der Abschluss des Studiums gefährdet ist. Er kann nach einem Bachelorexamen ein weiteres Mal für den Master beansprucht werden.

Gerne beraten wir Sie, ob ein Bildungskredit für Sie infrage kommt und welche Bedingungen damit verbunden sind. Ansprechpartnerin ist unsere Sozialberaterin Marlies Piper.

Beratung & Unterschriftenbeglaubigung

KfW-Studienkredit

 

Reicht das BAföG oder das Familienvermögen nicht aus, um die Lebenshaltungskosten zu finanzieren? Sie möchten Ihr Studium lieber zügig beenden, als es durch einen zeitaufwändigen Nebenjob in die Länge zu ziehen? Dann kommt vielleicht der Studienkredit der öffentlich-rechtlichen KfW-Förderbank für Sie infrage. Der KfW-Studienkredit ist unabhängig vom eigenen Einkommen und dem der Eltern und er kann mit dem BAföG oder  dem Bildungskredit kombiniert werden. Antragstellung ist mit Studienbeginn monatlich bis zum 10. Fachsemster möglich.

 

Wir beraten Sie ausführlich zum KfW-Studienkredit, beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen bei der Antragstellung. Die Beratung bzw. Antragsannahme ist in Konstanz und in Weingarten möglich. Wenn Sie interessiert sind, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Beratung & Antragsannahme in Konstanz
Beratung & Antragsannahme in Weingarten
Tipps & Hinweise zu bestehenden Verträgen

Darlehen aus dem Härtefonds

Für Studierende, die vorübergehend in eine wirtschaftliche Notlage geraten oder am Studienende sind, kann ein zinsloses Darlehen eine schnelle Hilfe bedeuten. Wir bieten Ihnen zwei Formen des zinslosen Darlehens an: den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) und den Seezeit-Härtefonds. Insgesamt bis zu 2000 €


Für beide Darlehensformen müssen Sie geeignete Bürgen stellen, die ein regelmäßiges Einkommen in der Bundesrepublik Deutschland nachweisen können. Weitere Vorgaben und Richtlinien können Sie auch in unseren Downloads nachlesen.

Informieren Sie sich bei unserer Sozialberaterin Marlies Piper über die zinslosen Darlehen. Sie beantwortet Ihre Fragen und unterstützt Sie beim Ausfüllen der Vertragsunterlagen.

 

Links

 

Downloads